Referenzen

/Referenzen
Referenzen 2018-03-19T18:00:42+00:00

Unsere Kunden

Die Kunden von WFT kommen aus unterschiedlichen Branchen, darunter Umwelttechnik, Zulieferindustrie, Automobilindustrie, Baustoffindustrie, Holzindustrie, Flugzeugbau und Wíndkraftunternehmen.

Zu den Referenzen von WFT zählen namhafte Firmen wie Siemens, General Electric, MAN, Volkswagen, Nordex, Renk, Enercon und Kurtz Ersa.

Referenzprojekte

Industrie 4.0-Gießerei

Herausforderung:

Steigerung von Qualität, Produktivität, Flexibilität, Liefertreue und Umweltschutz.

Lösung:

Intelligente Automatisierung von Logistik und Fertigung mit vier WFT-Fahrzeugen und 50 Gestellen inkl. Navigation, Leitsteuerung und SAP-Anbindung durch WFT.

Automatisierter Werkzeugtausch

Herausforderung:

Häufig müssen schwere Werkzeuge an Pressen ausgetauscht werden und ins Lager gebracht bzw. von dort abgeholt werden.

Lösung:

Das WFT-Transportfahrzeug fährt selbständig in das richtige Werkzeugbaulager, ein Kran bestückt es automatisch mit dem richtigen Werkzeug. Das Fahrzeug bringt das Teil zur Presse, wo es entnommen und gewechselt wird.

Kompressoren-Hersteller I

Herausforderung:

Transport unterschiedlich großer und schwerer Bauteile zwischen 10 und 15 Tonnen von Prozessschritt zu Prozessschritt, zu Lackierkabine, Prüfplatz und Montage. Der Transport mit einem Kran ist zu unflexibel und zeitaufwendig.

Lösung:

Durch den Einsatz zweier M.I.T. können viele Gestelle durch die Hallen gefahren werden, somit wird die innerbetriebliche Logistik revolutioniert.

Kompressoren-Hersteller II

Herausforderung:

Transport schwerer Maschinenteile von Montageplatz zu Prüffeld und ins Freie ohne Demontage und Wiederaufbau. Einsparung langer Rüstzeiten.

Lösung:

Durch den Einsatz von zwei koppelbaren M.I.T. mit Montagetischen ist der Transport vom Montageplatz zum Prüffeld und ins Freie schnell und komfortabel möglich. Dadurch werden Rüstzeiten von mehreren Wochen eingespart.

Mobile Roboter

Herausforderung:

Erleichterung der Arbeit an langen Bauteilen, wie Rotorblättern. Schwere Schleifarbeit per Hand ist gesundheitsgefährdend und nicht ergonomisch, deshalb soll sie durch den Einsatz von Robotern entlastet werden. Ein normaler Roboter kann das Bauteil auf Grund seiner Länge jedoch nicht bearbeiten, dazu müsste er an verschiedenen Stellen einsetzbar sein.

Lösung:

Durch den Einsatz von M.I.T. werden Roboter mobil und können somit auch an langen Bauteilen arbeiten.

Rotorblätter oder Züge

Herausforderung:

Transport von sehr langen Bauteilen. Schlepper sind hierzu unbrauchbar, weil keine Kurven in der Halle gefahren werden können. Auch die Nutzung von Krananlagen ist zu zeitaufwendig und ermöglicht keinen Transport ins Freie oder von Halle zu Halle.

Lösung:

Die Koppelfunktion von zwei oder mehr M.I.T. bietet hochflexible Lösungen. Steuerbar wie ein einzelnes Fahrzeug und fähig, auch überstehende Lasten zu transportieren.

Fahrbare Arbeitsbühnen

Herausforderung:

Umbau bestehender Arbeitsbühnen. Die Bühnen sollen einfach in alle Richtungen gelenkt werden können, auch bei kleinen Unebenheiten im Boden.

Lösung:

Ausstattung der bestehenden Arbeitsbühnen mit einem WFT-Antrieb oder Neukonzeption der Bühnen.

Flowlines / Flugzeugbau

Herausforderung:

Errichtung einer flow line für den Flugzeugbau. Sehr langsamer Transport der Flugzeuge und Arbeitsbühnen durch die Fertigungsstraße. Zeiteinsparung.

Lösung:

Fließfertigung für Flugzeuge durch WFT-Antrieb. Das Flugzeug wird mitsamt Arbeitsbühnen durch die Fertigung gezogen. Während der langsamen Fahrt wird das Triebwerk montiert und das Interieur eingebaut.

Landmaschinen-Taktlinie

Herausforderung:

Erweiterung eines Fertigungsbandes für Landmaschinen. Das neue Band soll für schwere Lasten geeignet, flexibel und erweiterbar sein und weniger Bodeninstallation benötigen.

Lösung:

Einsatz von Gestellen, angetrieben durch Reibräder, je nach Bedarf getaktet oder fließend. Rücktransport der Gestelle durch M.I.T.

Mobiler Kran

Herausforderung:

Ein Kran wird benötigt. Die Hallenstatik ist jedoch nicht ausreichend für einen Hallenkran.

Lösung:

Mobiler Kran durch M.I.T.-Antrieb, der beliebig in der Halle und sogar im Freien eingesetzt werden kann.